Herzlich willkommen!

Die Göltzschtalbrücke ist vogtländisches Wahrzeichen und Symbol zugleich. Die Sozialdemokratie bringt unterschiedliche Menschen zusammen und baut Brücken für mehr Gerechtigkeit und Lebensqualität seit über 150 Jahren. Wir vogtländische Sozialdemokraten verstehen das als Auftrag und hohe Verantwortung in unserem ehrenamtlichen Engagement für Vogtländerinnen und Vogtländer.

Wir würden uns sehr freuen, mit Ihnen in den Dialog zu treten! Bringen Sie ihre Meinungen und Erfahrungen ein, stellen Sie Fragen. Wir freuen uns auf einen regen Austausch!

Es grüßt Sie herzlich der Vorstand der SPD Vogtland

von links: Eric Holtschke, Silvia Wenzel, Kay Burmeister, Gudrun Severin, Uwe Kukutsch, Brunhild Münchow, Benjamin Veith

 

01.05.2018 in Reden

1. Mai 2018 in Plauen - Benjamin Zabel (Gewerkschaftssekretär IG Metall Zwickau)

 

Gegen Krieg und Intoleranz, Rassismus und Rechtspopulismus - anlässlich der Feierlichkeiten 2018 wurden im Aufruf der Gewerkschaften zum 1.Mai folgende Forderungen laut:

• Niedriglöhne, Mini- und Midijobs sind keine Perspektive für die Zukunft: Schluss damit! Sie gehören abgeschafft, nicht ausgeweitet! Die Schonzeit für die Arbeitgeber ist vorüber!
• Überstunden und Überlastung im öffentlichen Dienst gehören abgeschafft! Wir fordern mehr Personal!
• Finger weg vom Arbeitszeitgesetz – mehr Mitbestimmung der Beschäftigten bei ihrer Arbeitszeitplanung!
• Investiert endlich in bessere Bildung und Infrastruktur. Sofort!
• Eine Lohnlücke von 21 Prozent bei der Bezahlung von Frauen ist ungerecht. Beendet das!
• Arbeitgeber, die aus der Tarifbindung flüchten, verweigern gerechte Löhne. Verbietet es ihnen!
• Reiche müssen mehr tragen als Arme – wir fordern ein gerechtes Steuersystem. Jetzt!
• Europa ist ein fantastisches und einzigartiges Projekt, es darf nicht scheitern. Stärkt ein soziales und solidarisches Europa

 

13.03.2018 in Landespolitik

Kreatives Plauen - die Hempelsche Fabrik - das Silicon Valley Vogtland?

 
v.l. - Andrea Meckert, Uwe Fischer, Juliane Pfeil-Zabel (SPD), Dr. Eva-Maria Stange (SPD), Katja Großer , Eckhard Sorger

Ideenvoll und leidenschaftlich diskutierten über sechzig Kreative in #Plauen über die Zukunft der Branche in unserer Region. Unsere Landtagsabgeodnete Juliane Pfeil-Zabel freute sich über die rege Beteiligung. Dr. Eva-Maria Stange (SPD) stellte als sächsische Ministerin für Wissenschaft und Kunst Förderprogramme und wichtige Termine für die Kultur- und Kreativwirtschaft vor.

Die bisherige Leuchtturmpolitik muss ein Ende haben - da waren sich alle Anwesenden einig - im Landtag ist das leider noch nicht bei Allen angekommen. Dass Kultur- und Kreativwirtschaft nicht nur in Dresden, Leipzig und Chemnitz stattfindet, dafür kämpft die SPD Sachsen seit Jahren auch in anderen Politikfeldern.

Fazit des Abends: Der Trend der Digitalisierung wird hier nicht verschlafen. Aber es braucht mehr Anstrengungen, um Künstler, Werbefachleute, Webdesigner, Radiomacher, Architekten, Musiker und Weitere zu unterstützen. Katja Großer (Kreatives Sachsen), Andrea Meckert (Initiative Kunstschule Plauen Zentrum für interdisziplinäre Gestaltung e.V.) und Eckhard Sorger (Wirtschaftsförderer der Stadt Plauen) zeigten diese Wege auf.
Kräfte bündeln! Für Begeisterung sorgte das Konzept der Hempelschen Fabrik - ein 3000-Quadratmeter-Kreativzentrum in der Elsteraue, vorgestellt von Uwe Fischer (Geschäftsführer von Progressio).

Bildung und Weiterbildung, Infrastruktur, einfacher Zugang zu Fördermitteln, Netzwerke und kreative Freiräume sind die zentralen Anliegen der Besucher gewesen. Vielen Dank für den konstruktiven, zukunftsweisenden Abend!


 

 

 

17.02.2018 in Bundespolitik

Mitgliederkonferenz in Plauen mit mehr als 50 Teilnehmern!

 

Am gestrigen Freitagabend lud die sächsische SPD zur Mitgliederkonferenz in die Jugendherberge Alte Feuerwache nach Plauen ein. Mehr als 50 Interessierte, darunter auch zahlreiche Nicht-Mitglieder, sind der Einladung gefolgt. Diskutiert wurde mit dem Chemnitzer Detlef Müller, MdB, der Generalsekretärin der SPD Sachsen, Daniela Kolbe, der Plauener Landtagsabgeordneten Juliane Pfeil-Zabel SPD und dem Fraktionsvorsitzenden der SPD/Grüne-Fraktion im Plauener Stadtrat, Benjamin Zabel. Am Küchentisch nahmen im Wechsel mehrere Gäste Platz, um über einen möglichen Eintritt der SPD in eine neue Große Koalition auf Bundesebene zu diskutieren. Eine Stimmung in die ein oder andere Richtung war dabei nicht auszumachen. Am Ende wird ein Mitgliedervotum der fast 500.000 Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten über ein Ja oder Nein zur GroKo Anfang März entscheiden.

 

07.02.2018 in Ortsverein

Mitgliederkonferenz der SPD Sachsen mit Daniela Kolbe

 

Ob die SPD in eine Regierung mit CDU und CSU eintritt, entscheiden bei uns die Mitglieder. Jedes Mitglied kann im Rahmen des Mitgliedervotums mitentscheiden. Jede Stimme zählt.
Der Weg zum Mitgliederentscheid sieht wie folgt aus:
• bis zum 20.02. Die Abstimmungsunterlagen werden an alle Mitglieder versandt
• 20.02. Start der Online-Abstimmung für Auslandsmitglieder
• 02.03. Abstimmungsstichtag (Einsendeschluss)
Die Abstimmungsunterlagen müssen bis 24.00 Uhr im Postfach des Parteivorstands eingegangen sein.
• 04.03. Auszählung und Bekanntgabe des Ergebnisses des Mitgliedervotums

Wir wollen gemeinsam mit euch über das Für und Wider des Koalitionsvertrages ins Gespräch kommen.
Daher laden wir alle Interessierten herzlich ein, auf der Mitgliederkonferenz zu den Ergebnissen der Koalitionsverhandlungen mit zu diskutieren:
Am Freitag, 16. Februar, 19 Uhr in Plauen ("Alte Feuerwache“, Neundorfer Straße 3) mit den MdBs Detlef Müller (Chemnitz) und Daniela Kolbe (Leipzig) sowie dem Plauener Stadtrat und Delegierten auf dem Bundesparteitag Benjamin Zabel; Moderation: Juliane Pfeil-Zabel, MdL

 

07.02.2018 in Ortsverein

Diskussion über Große Koalition mit Sophie Koch und Benjamin Zabel

 

Gestern fand unser monatliches Treffen, diesmal mit Benjamin Zabel und Sophie Koch statt. Ein RTL Team begleitete die Diskussion über die Große Koalition im Auerbacher Café & Gelateria Venezia. Vielen Dank an alle Teilnehmer und die vorzügliche Bewirtung. Link zur Sendung