1. Mai 2019 in Plauen - Speckfettbemmen und Musik gegen Nazitouristen

Veröffentlicht am 30.04.2019 in Ankündigungen

Kay Burmeister (Vorsitzender SPD Vogtland) Juliane Pfeil (SPD-Landtagsabgeordnete & Stadträtin)

In Plauen findet am 1. Mai ein buntes Programm zusätzlich zur DGB Kundgebung "Europa. Jetzt aber richtig!" statt. Am Albertplatz findet Ihr uns ab 10.00 Uhr, ab 13.00 Uhr gibt es ein Musikfestival u.a. mit Dirk Zöllner und Banda Internationale. Anlass ist der wiederholte Aufmarsch von Neonazis aus ganz Deutschland, organisiert von der Partei "Dritter Weg". Es gilt, Gesicht zu zeigen für ein weltoffenenes Vogtland gegen rechtspopulistische und neonazistische Hetze. Wir freuen uns über jede Unterstützung. Zum Ablauf:

 

Bühne Albertplatz
10 bis 11.30 Uhr: Der DGB richtet sein traditionelles Fest zum 1. Mai auf dem Albertplatz unter dem Motto "Ein Europa für gute Arbeit. Jetzt aber richtig!" aus. Zu den Redebeiträgen steuert die Band "Nachtschicht" die Musik bei.
11.30 bis 12 Uhr: Der Runde Tisch für Demokratie, Toleranz und Zivilcourage im Vogtlandkreis will mit Vogtländern, die sich ehrenamtlich engagieren, zum Thema "Wir sind das Ehrenamt" ins Gespräch kommen
ab 12 Uhr: Ein Musikfestival "Plauen ist bunt - Plauen ist colorido" richtet der gleichnamige Verein aus - mit Livebands, Dirk Zöllner und Banda Internationale. Außerdem stellen sich Vereine und Organisationen vor, es werden Vegan Food und Snacks angeboten.

Erlöserkirche
Die Plauener Christdemokraten engagieren sich an diesem Tag insbesondere in der evangelisch-methodistischen Erlöserkirche zum stündlichen Friedensgebet und einer Mahnwache vor der Kirche, die 12 Uhr beginnen soll und bis gegen 14 Uhr dauert. Stündlich wird für eine Andacht geläutet, die selbst rund 15 Minuten dauert. Dabei werden sich die Teilnehmer mit brennenden Kerzen friedlich vor der Kirche positionieren.

Haselbrunn
10 bis 13 Uhr: Unter dem Motto "Haselbrunn statt Hasselbraun" rufen die Markus-Paulus-Kirchgemeinde und der Runde Tisch zu einer Friedensandacht auf und ins Kommunikationskaffee ein.
Ab ca. 11.45 Uhr findet ein friedlicher Protest an der Pausaer Straße/Geipelstraße statt, ein weiterer von 14.30 bis 16 Uhr an der Pausaer Straße/Frietz-Reuter-Straße.
Ab 13.30 Uhr führt ein Fahrradcorso vom Albertplatz zur Fritz-Reuter-Straße/Pausaer Straße.

Wartburgplatz
Bunt beschriftete Tücher und Plakate setzen die Anwohner des Wartburgplatzes den Nazis vom "Dritten Weg" als stillen Protest entgegen. Ein Merkmal für die Haltung der Anwohner sei, nicht gegen, sondern für etwas zu sein: Für Toleranz, Weltoffenheit, Frieden. "Wir sind bunt und farbenfroh", sagt eine Anwohnerin. Den Nazis wolle man auch in Worten kein Podium geben. Am Sonntag kamen rund 20 Anwohner - darunter auch Kinder - zum Beschriften der friedlichen Botschaften zusammen.
Oberer Bahnhof
10 bis 18 Uhr: Eine antifaschistische Kundgebung hat die Initiative "Nie wieder: Position beziehen gegen Nazihetze" am Oberen Bahnhof angemeldet.

August-Bebel-Straße
Ab 12 Uhr: Der VVN-BdA und die Bündnisgrünen laden an der August-Bebel-Straße ein zur Kundgebung zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus.

Veranstaltung bei Facebook: https://www.facebook.com/events/334185447302106/

Quellen:
https://www.freiepresse.de/…/1-mai-dirk-zoellner-rockt-gege…
https://www.vogtland-anzeiger.de/…/plauen-ist-bunt-artikel1…