Petra Köpping zu Gast im SPD-Ortsverein Dreiländereck

Veröffentlicht am 06.04.2017 in Ortsverein

Petra Köpping und Nicole Schwab

http://www.spd-dreilaendereck.de/

Gut besucht war der alle zwei Monate stattfindende, öffentliche politische Stammtisch, die sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration - Petra Köpping war zu Gast.

Das Ministerium wurde auf Initiative der SPD zu Beginn der Legislatur eingerichtet. Anfangs personell und finanziell äußerst dürftig ausgestattet, sind aktuell 40 Mitarbeiter beschäftigt. Im Doppelhaushalt 2017/2018 wurden für diesen Geschäftsbereich ca. 47 Mio € eingestellt.

Nachdem die Flüchtlingszahlen in den letzten Monaten deutlich gesunken sind, liegt der Schwerpunkt der Aufgaben nun bei der Integration der geflüchteten Menschen“, so die Ministerin. Laut Köpping ist ein wichtiger Bereich die Unterstützung der ca. 40.000 ehrenamtlichen Helfer in Sachsen. Dazu wurden kommunale Integrationskoordinatoren in den Kommunen eingeführt, die die Verbindung zwischen Haupt- und Ehrenamt sicherstellen sollen. Köpping verweist in diesem Zusammenhang ausdrücklich auf die gute Zusammenarbeit zwischen Ministerium und Kommunen.

Als Vertreter des Helferkreises Integration in Oelsnitz war Reiner Stöhr zu Gast. Er berichtete, dass sich aktuell ca. 25 ehrenamtliche Helfer um ca. 60 Geflüchtete aus 10 verschiedenen Nationen kümmern. Er verwies darauf, dass insbesondere die Behördengänge für die Betroffenen ohne Unterstützung kaum zu bewältigen sind. Stöhr übergab Köpping außerdem eine Schilderung der Situation einer von der Abschiebung bedrohten Familie zur Prüfung.

Auf konkrete Probleme vor Ort angesprochen, machte die Ministerin deutlich, dass durch die Kreisverwaltung sowohl eine Unterbringungskonzeption als auch ein Krisenplan für Konfliktsituationen erstellt werden sollte, um bei konkreten Problemen schnell handlungsfähig sein zu können.