07.02.2018 in Ortsverein

Mitgliederkonferenz der SPD Sachsen mit Daniela Kolbe

 

Ob die SPD in eine Regierung mit CDU und CSU eintritt, entscheiden bei uns die Mitglieder. Jedes Mitglied kann im Rahmen des Mitgliedervotums mitentscheiden. Jede Stimme zählt.
Der Weg zum Mitgliederentscheid sieht wie folgt aus:
• bis zum 20.02. Die Abstimmungsunterlagen werden an alle Mitglieder versandt
• 20.02. Start der Online-Abstimmung für Auslandsmitglieder
• 02.03. Abstimmungsstichtag (Einsendeschluss)
Die Abstimmungsunterlagen müssen bis 24.00 Uhr im Postfach des Parteivorstands eingegangen sein.
• 04.03. Auszählung und Bekanntgabe des Ergebnisses des Mitgliedervotums

Wir wollen gemeinsam mit euch über das Für und Wider des Koalitionsvertrages ins Gespräch kommen.
Daher laden wir alle Interessierten herzlich ein, auf der Mitgliederkonferenz zu den Ergebnissen der Koalitionsverhandlungen mit zu diskutieren:
Am Freitag, 16. Februar, 19 Uhr in Plauen ("Alte Feuerwache“, Neundorfer Straße 3) mit den MdBs Detlef Müller (Chemnitz) und Daniela Kolbe (Leipzig) sowie dem Plauener Stadtrat und Delegierten auf dem Bundesparteitag Benjamin Zabel; Moderation: Juliane Pfeil-Zabel, MdL

 

07.02.2018 in Ortsverein

Diskussion über Große Koalition mit Sophie Koch und Benjamin Zabel

 

Gestern fand unser monatliches Treffen, diesmal mit Benjamin Zabel und Sophie Koch statt. Ein RTL Team begleitete die Diskussion über die Große Koalition im Auerbacher Café & Gelateria Venezia. Vielen Dank an alle Teilnehmer und die vorzügliche Bewirtung. Link zur Sendung

 

24.01.2018 in Ortsverein

Besprechung des Bundesparteitages im OV Elstertal (FP 24.1.2018)

 

"Es rappelt an der SPD-Basis

Bodenkontakt zwischen Bauernfrühstück und Bier: Sachsens Delegierter Benjamin Zabel besucht nach dem Sonderparteitag den Ortsverein Elstertal. Am Ende herrscht Klarheit - zumindest ein wenig.

Von Elsa Middeke
erschienen am 24.01.2018

Noßwitz. Die Groko sitzt mit am langen Holztisch im Gasthaus Noßwitz. Auch wenn alle Stühle belegt sind. 13 Mitglieder des Ortsvereins Elstertal schauen über Gläser mit Bier, Wasser, Apfelsaftschorle hinweg auf Benjamin Zabel, Vize der SPD-Kreistagsfraktion und frisch aus Bonn zurückgekehrt. Er ist das jüngste Gesicht am Tisch, Vereinsvorsitzende Gudrun Militzer ist die einzige Frau. Vor ihr steht eine SPD-Fahne mit ein paar Flecken drauf.

Hauptthema des Montagabends: das knappe Ja beim SPD-Bundesparteitag zu Koalitionsverhandlungen mit der CDU. Am Ende dieser Gespräche steht der Entscheid von 443.000 Parteimitgliedern, wie Zabel über Besteckklappern und Stimmen aus dem Gastraum hinweg betont. Er selbst hat Sonntag mit Nein gestimmt. Die Ersten am Tisch bekommen Bauernfrühstück serviert. Und Toast Hawaii. Zabel hält das Sondierungspapier hoch. "Es enthält auch einige gute Sachen", sagt er."

 

24.01.2018 in Gesundheit

Doktor Digital: Telemedizin als Lösung gegen den drohenden Ärztemangel?

 

Am gestrigen Abend diskutierten wir im Reichenbacher Neuberinhaus über den Ärztemangel in unserer Region. Dabei nahmen wir die Telemedizin, die ein Mittel darstellt, durch welches dem Mangel an ärztlichem Personal in unserer Region begegnet werden kann, unter die Lupe.

Auf dem Podium nahmen Simone Lang (SPD), Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Sozialdemokrat*innen im Gesundheitswesen (ASG Sachsen),Dr. Fabian Magerl, Landesgeschäftsführer der BARMER Krankenkasse Sachsen, Dr. Uwe Drechsel, Beigeordneter des Vogtlandkreises und Stellvertreter des Landrates, und Dr. med. Jens Volkmar, Vorstandsmitglied des Ärztenetzes Vogtland e. G., Platz. Unsere vogtländische Landtagsabgeordnete Juliane Pfeil moderierte den Abend.

Im Vogtland wird der Digitalisierungsprozess durch das vom Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz geförderte Programm „Telematikunterstützung für die Impulsregion Vogtland 2020“ vorangetrieben. Ziel ist die Erprobung eines neuen Modells zur Sicherstellung der Patientenversorgung im ländlichen Raum. Hierfür werden im Vogtland zwei Servicezentren errichtet. In diesen werden die Patienten von einem Arzt behandelt, der per Video zugeschaltet wird. Die Diskussion über dieses Programm stand im Zentrum der Veranstaltung.

Wir kamen darin überein, dass die Sprechstunde beim digitalen Arzt nur eine Ergänzung, aber keinenfalls einen Ersatz für den klassischen Arztbesuch darstellen kann. Die vogtländischen Hausärztinnen und Hausärzte könnten dadurch langfristig entlastet werden und durch die Zeitersparniss mehr Patienten betreuen. Kurzfristig bringt die Investition und Einarbeitung in neue Herausforderungen mit sich. So müssten Arztpraxen die Einführung des Systems zusätzlich zu ihrer regulären Arbeit vollbringen, was einen erheblichen Mehraufwand bedeutet. Ein Teilnehmer befürchtete auch die fehlende Akzeptanz bei Medizinern, die kurz vor der Rente stehen. die dafür erforderliche technische Infrastruktur unterliegt zudem Innovationszyklen von drei bis fünf Jahren, dann müsste die Technik gegebenenfalls erneuert werden. Auf Patientenseite stellen sich diese Neuerungen je nach Erfahrung ebenfalls als Hürde dar. Mehr Ärztinnen und Ärzte für das Vogtland zu gewinnen, das muss weiterhin oberste Priorität bleiben. Dafür gilt es demografiebedingte Barrieren abzubauen und die Attraktivität des ländlichen Raumes weiter zu erhöhen.

 

24.01.2018 in Bundespolitik

Auswertung des Bundesparteitages mit Sophie Koch und Benjamin Zabel

 

Die SPD Göltzschtal lädt Sie ein, über die Frage der Koalition mit der CDU mitzudiskutieren. Die Auswertung des Bundesparteitages wird mit der Dresdner JuSo Vorsitzenden Sophie Koch und unserem vogtländischen Parteitagsdelegierten Benjamin Zabel stattfinden. Dabei wird gemeinsam beraten, wie es in Deutschland politisch weitergeht.

"Ob es wieder eine große Koalition geben wird, hängt von uns ab. Jedes Mitglied kann darüber abstimmen - gelebte (Basis-) Demokratie." Silvia Wenzel (OV Göltzschtal)

Dienstag, 6. Februar 2018, um 19.00 Uhr
im SPD-Büro in Auerbach, Breitscheidstraße 14